Montefioralle

Castello di Montefioralle, "Uno dei borghi più belli d'Italia"

Montefioralle in der Nähe von Greve in Chianti

I Borghi più belli d'Italia

"Uno dei borghi più belli d'Italia"
Montefioralle Montefioralle gilt neben
Scarperia in the Mugello, Poppi, Pitigliano, Cetona,
Panicale, Loro Ciuffenna, San Casciano dei Bagni und Anghiari als eines der schönsten Dörfer Italiens.

Frittelle-Fest am Sankt-Joseph-Tag
Festa o Sagra delle Frittelle

Frittelle sind süße im Öl herausgebackene Reiskuchen, die überirdisch gut schmecken!
19. & 20. März 2016

Festa delle Frittelle Montefioralle

"I vini del castello"

Rassegna di vini e prodotti tipici
Festival der Weine und regionalen Produkte
16. & 17. Mai 2015

Der mittelalterliche Ort Montefioralle, der noch immer von seiner alten Stadtmauer umgeben ist, ist vermutlich das älteste Dorf im Chianti. Einst umrundeten diese Mauern das Dorf in Form von zwei Kreisen, doch im Laufe der Jahre wurden die Zwischenräume der ursprünglichen Strukturen mit Häusern gefüllt. Die ehemals achteckig angelegte Stadtmauer hatte vier Tore, die in abgeänderter Form noch immer existieren. Im Mittelalter war die Burg eines der größten Militär- und Verwaltungszentren der Region. Die erste Erwähnung der Siedlung geht auf das Jahr 1085 zurück als sie sich noch im Besitz der Familien Ricasoli, Benci, Gherardini und Vespucci befand. Im Jahr 1325 wurde sie von Castruccio Castracani gestürmt und erobert.

Kirche des Heiligen Stefan Montefioralle

Auf der Hügelspitze des Dorfes kann man die Kirche des Heiligen Stefan besichtigen, die im 17. und 18. Jahrhundert mehrfach zerstört und wieder aufgebaut wurde. Das große Kirchenschiff beherbergt zahlreiche Kunstwerke, darunter ein besonders bemerkenswertes und kostbares aus dem 13. Jahrhundert, das die Jungfrau Maria zusammen mit dem Jesuskind und zwei Engeln darstellt und entweder vom Meister von Bagnano oder vom Maestro von Greve geschaffen wurde. Im Presbyterium befindet sich ein anonymes Kunstwerk mit dem Titel "Die Dreifaltigkeit und die vier Heiligen", das Einflüsse von Neri di Bicci und Andrea del Castagno erkennen lässt. Links hängt ein Gemälde, das die Jungfrau Maria zusammen mit Johannes dem Baptisten und dem heiligen Stephan zeigt und aus der Schule des Lorenzo Monaco (Anfang des 15. Jahrhunderts) stammt. Bis 1630 hieß das Dorf Monteficalle. Seit dem 18. Jahrhundert wurde die Bedeutung des Mittelalterdorfes von Greve in Chianti, ursprünglich ein kleiner Marktflecken, immer mehr in den Schatten gestellt.

In einem Hirtengedicht von Boccaccio (1313 - 1375) findet Montefioralle unter seinem alten Namen Erwähnung.

Per la contesa che faceasi si desta
tal, che prima dormia malinconoso,
e, con superbia rizzando la cresta,
cominciò a picchiare l’uscio furioso:
e tanto dentro vi diè della testa,
ch’egli entrò dentro, non già con riposo,
ma con battaglia grande ed urlamento
e forse che di sangue spargimento.

Ma poi che messer Mazzone ebbe avuto
Monteficalli, e nel castello entrato,
fu lietamente dentro ricevuto
da què che prima l’aveavi contrastato;
ma poi che molto si fu dibattuto,
per la terra lasciare in buono stato,
per pietà lagrimò, e del castello
uscì poi fuor, umil più ch’un agnello.

(Von: Ninfale fiesolano, Oktave 244-245 [komponiert in den Jahren 1344-45].) 

Montefioralle

Montefioralle - Ihr Urlaubsort in der Toskana

Montefioralle ist ein idealer Urlaubsort für Reisende, die das wahre Landleben im Chianti genießen möchten. Das Dorf selbst ist fast gänzlich verkehrsberuhigt und somit ein wunderbarer Ort für Kinder, die sich hier frei bewegen können. Die alten Gänge, die früher als Eingänge der Burg fungierten, faszinieren die besuchenden Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Rund um das Dorf erstrecken sich in jede Richtung wunderschöne Weinberge und Wanderliebhaber finden hier idyllische Pfade und unbefestigte Straßen (wie die berühmte toskanische "Strade bianche"), die an Renaissance-Villen, steinernen Bauernhäusern und alten Pfarrkirchen ("Pieve") vorbeiführen.

Es gibt ein Restaurant in Montefioralle und ein weiteres 100 m bergabwärts in Richtung Greve in Chianti. Greve selbst ist in 20 Minuten zu Fuß zu erreichen und bietet einen ausgezeichnet sortierten Supermarkt sowie zahlreiche Lebensmittelläden und Restaurants. Außerdem haben Sie in Greve die Möglichkeit, einen der komfortablen Überlandbusse nach Florenz zu nehmen, der Sie nach ca. einer Stunde Fahrtzeit genau ins Stadtzentrum bringt.

Im Umkreis von 15 Fahrminuten von Montefioralle finden Sie folgende Sehenswürdigkeiten: Badia a Passignano, Castello di Verrazzano, Castello Vicchiomaggio und Panzano in Chianti. Darüber hinaus führt mit der Via Chiantigiana, der für ihre Schönheit berühmten Bundesstraße222, eine der schönsten Routen Italiens, die Florenz und Siena verbindet, durch Greve.

Die Städte Florenz und Siena liegen jeweils in entgegengesetzter Fahrtrichtung 45 Autominuten entfernt.

Ferienunterkünfte in Montefioralle

Casa Forese,
Montefioralle

Casa Forese Chianti vacation rental

Casa Forese. Für 2 Erwachsene mit 1 bis 2 Kindern geeignet. Unsere Ferienwohnung liegt zusammen mit einem anderen Apartment in einem frisch restaurierten Haus. Großer Garten mit Tisch und Stühlen. Weitere Informationen über Casa Forese Ferienappartement in Chianti.

Il Cascino,
Loc. Montefioralle

Il Cascino holiday apartments near Montefioralle

Il Cascino, das nur knapp 1 km von Montefioralle und 3 km von Greve in Chianti entfernt ist, bietet Ferienwohnungen, die in einem restaurierten Bauernhof und dessen Nebengebäuden untergebracht sind. Das Grundstück liegt inmitten eines Zypressenwalds. Wir bieten Ferienwohnungen für 2 bis 6 Personen. Darüber hinaus können benachbarte Wohnungen gemietet werden, die Platz für größere Gruppen bieten. Weitere Informationen über Il Cascino Ferienwohnungen in Chianti.

Sehenswürdigkeiten in Montefioralle

> > > Klicken Sie für eine größere Ansicht auf die Bilder. < < <


Montefioralle sunrise

Stürmischer Sonnenaufgang über Montefioralle von Montefili aus betrachtet.


Montefioralle entry passage

Eine Eingangspassage durch die alten Außenmauern.


Montefioralle lion head

Pferdehaken mit Löwenkopf im Innern des Haupttors.

Montefioralle loggia

Eine Eingangspassage durch die alten Außenmauern.

Montefioralle street

Der Rundweg innerhalb von Montefioralle.

Montefioralle well

Ein Brunnen außerhalb der Stadtmauern.

Montefioralle villa

Eine Villa aus dem 19. Jahrhundert innerhalb des ehemaligen Burgfrieds von Montefioralle

Montefioralle tower

Einer der noch bestehenden Türme von Montefioralle.

An entry lane at Montefioralle

Ein Zugangsweg nach Montefioralle

Suchen Sie nach einer Unterkunft in der Toskana?

Tuscany vacation rentals

Entscheiden Sie sich für eine Wohnung in einem Chianti-Bauernhaus - und zahlen Sie weniger als für ein kleines Hotelzimmer. Klicken Sie hier für eine umfangreiche Auswahl an schönen Wohnungen in Bauernhäusern und zu vermietenden Ferienzimmern im Chianti sowie für sämtliche benötigten Informationen über das Chianti-Gebiet.

Montefioralle in Tuscany

Wenn Sie sich für Burgen und Schlösser interessieren -
finden Sie auf der Chianti-Burgen-Route ("La strada dei Castelli del Chianti")
zahlreiche Möglichkeiten, sich im Chiantigebiet bei Gaiole Burgen und Schlösser, von Mauern umgebene Abteien und Dörfer sowie befestigte Bauernhäuser, teilweise auch von innen, anzusehen.


The Castle of Meleto

Das Schloss von Meleto liegt bei Gaiole im Chianti-Gebiet, Italien. Es wurde bereits im 11. Jahrhundert das erste Mal urkundlich erwähnt und gehörte früher den Benediktiner-Mönchen der nahegelegenen Abtei in Coltibuono.

Weitere Informationen über Montefioralle

Auffassung und Entwicklung von Webseiten und Datenbanken

Der ganze Originalinhalt, Übersetzungen und HTML Copyright © ammonet InfoTech 2005 - 2016. Alle Rechte vorbehalten.